Liebeskugeln für den Beckenboden

Der PC-Muskel kann wie jeder andere Muskel im Körper durch gezielte wiederholte Anspannungen trainiert werden. Hierdurch kann eine Steigerung des sexuellen Empfindens erreicht werden. Ferner wirkt ein regelmäßiges Training des Beckenbodens vorbeugend gegenüber einigen Formen der Harninkontinenz. Neben klassischen Trainingsübungen existiert für Frauen die Möglichkeit, durch das Tragen von Liebeskugeln den PC-Muskel zu trainieren.

Um den PC-Muskel durch das Tragen von Liebeskugeln zu trainieren, ist es wichtig, nach Möglichkeit etwas schwerere Kugeln zu verwenden. Die Liebeskugeln werden in die Vagina eingeführt und dort über einen längeren Zeitraum während des Alltags getragen. Beim Gehen oder Stehen ist es notwendig, den PC-Muskel anzuspannen, um einem hinausflutschen der Kugeln aus der Vagina entgegen zu wirken.

Durch die regelmäßige Verwendung der Liebeskugeln in diesem Sinne wird Ihr Beckenboden schon nach kurzer Zeit deutlich straffer sein. Sie werden dies daran merken, dass Sie die Liebeskugeln mit der Zeit immer besser halten können und ggf. sogar auf schwerere umsteigen können.

Anwendung

Die klassische Anwendung der Liebeskugeln ist das Tragen in der Vagina. Hierzu weren die Liebeskugeln vorsichtig in die Vagina eingeführt und in Richtung Muttermund geschoben. Das Rückholbändchen sollte gut greifbar bleiben, damit die Liebeskugeln ohne Probleme wieder entfernt werden können.

Nachdem die Liebeskugeln erst einmal in der Vagina sind, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Viele Frauen lieben es, mit den Liebeskugeln in der Vagina in die Öffentlichkeit zu gehen. Aber Vorsicht, viele Varianten der Liebeskugeln geben ein leichtes Geräusch ab! Halten Sie lieber eine Erklärung parat, für den Fall, dass Sie darauf angesprochen werden :-).

Werden die Liebeskugeln regelmäßig im Alltag getragen, so hat dies einen positiven Effekt auf den Beckenboden. Hierdurch ist eine Steigerung des sexuellen Empfindens möglich, darüber hinaus wird verschiedenen Formen der Harninkontinenz vorgebeugt. Ein paar Liebeskugeln gehört in die Spielzeug-Kiste jeder Frau!

 

Liebeskugeln einsetzen

Das Einführen von Liebeskugeln in die Vagina ist sehr einfach, ähnlich wie bei einem Tampon. Am einfachsten ist es, wenn Frau in die Hocke geht und die Liebeskugeln analog zu einem Tampon einführt. Es sollte stets darauf geachtet werden, dass die Rückholschnur der Liebeskugeln gut greifbar ist, da es sonst nicht ganz so einfach sein könnte, die Kugeln wieder aus der Vagina zu entfernen.

Neben der klassischen Variante, dem Einführen der Liebeskugeln in die Vagina, gibt es die Möglichkeit, die Kugeln auch im Anus zu verwenden. Es ist allerdings nicht ratsam, die Kugeln nach einem Aufenthalt im Anus wieder für die vaginale Anwendung zu benutzen, da hier ein Infektionsrisiko besteht.

Darüber hinaus existieren auf dem Markt ohnehin spezielle Liebeskugeln, die explizit für den analen Einsatz gedacht sind und den normalen Liebeskugeln für anale Spiele vorgezogen werden sollten.

 

An dieser Stelle finden Sie eine erlesene Auswahl an fiktiven Geschichten und praxisnahen Erfahrungen aus dem Alltag. Hier berichten echte Menschen über ihre Erfahrungen mit Liebeskugeln, Lustkugeln oder Orgasmuskugeln. Durch das Lesen der Berichte von anderen Usern können Sie ein besseres Gefühl dafür bekommen, woraus die Lust und die Leidenschaft beim Thema Liebeskugelnbesteht. Profitieren Sie von der Erfahrung und dem Wissen anderer und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Sollten Sie Interesse daran haben, Ihre Erfahrungen mit Liebeskugeln zu veröffentlichen, wenden Sie sich bitte per eMail an uns und wir werden die weiteren Details besprechen. Jetzt aber viel Spass mit den Geschichten und Erfahrungsberichten.

Geschichten und Erfahrungsberichte

Durch Liebeskugeln zu mehr Lust (Svenja 38, BaWü)

Einen wunderschönen guten Morgen! Heute möchte ich euch von meinen Erfahrungen mit Liebeskugeln berichten. Zu meiner Person, ich bin die Svenja und zur Zeit 38 Jahre alt zwinker. Nach unserem ersten Kind war das Liebesleben zwischen mir und meinem Mann etwas eingeschlafen. Er hat sich zwar immer redlich bemüht, es mir zu besorgen, aber ich habe bemerkt, dass es ihm immer weniger Freude bereitete. Irgendwann bei der Masturbation bemerkte ich dann, dass meine Vagina wirklich nicht mehr so eng ist, wie sie sie einmal war.

Als ich meiner besten Freundin hiervon erzählte, musste sie sich das Lachen verkneifen. Sie erzählte mir etwas von Beckenbodentraining und Liebeskugeln. Im ersten Moment dachte ich, sie nimmt mich auf den Arm. Aber als ich dann später wieder allein war, habe ich erst einmal im Internet recherchiert. Auf einigen Webseiten war die Rede davon, dass die regelmäßige Verwendung von Liebeskugeln wirklich einen positiven Effekt auf den Beckenbodenmuskel und damit das Lustempfinden beim Verkehr haben kann.

Neugierig wie ich war, besorgte ich mir ein paar Liebeskugeln und trug diese jeden Tag für ein paar Stunden. Irgendwann hat mein Mann mich dabei erwischt, wie ich mir die Kugeln im Badezimmer eingeführt habe. Da musste ich ihm von meinem Training erzählen. Er fand es ganz super und hat mir offenbart, dass er in den letzten Nächten schon irgendwie das Gefühl hatte, dass sich meine Vagina etwas anders, um nicht zu sagen enger, anfühlt grins.

Nach ein paar weiteren Monaten mit den Liebeskugeln konnte ich meinen Beckenbodenmuskel richtig gut anspannen und meinen Mann damit verrückt machen. Die Investition in die Liebeskugeln hat sich wirklich gelohnt. Nicht nur mein Mann hat jetzt wieder mehr Freude beim Verkehr, auch für mich hat sich das Lustempfinden deutlich verstärkt. Und zugegeben, manchmal ist es wirklich wahnsinnig scharf, die Liebeskugeln in der Öffentlichkeit zu tragen 🙂

 

Meine ersten Liebeskugeln (Rebecca 44, NRW)

Hallöchen! Mein Name ist Rebecca und ich komme aus dem wunderschönen Bochum. Ich bin schon etwas älter, sagenhafte 44 Jahre, in denen ich natürlich viel Lebenserfahrung sammeln durfte. Eine der vielen Erfahrungen, die ich nicht vermissen möchte, sind die vielen interessanten Erlebnisse mit verschiedenenLiebeskugeln. Das erste Paar Liebeskugeln habe ich mir im zarten Alter von 26 Jahren gekauft. Zu dieser Zeit war ich schon einige Jahre mit meinem damaligen Lebensabschnittsgefährten Dieter zusammen. Unsere gemeinsame Sexualität ist leider nach der Geburt unserer Tochter etwas eingeschlafen.

Eine gute Freundin, die ich schon aus dem Sandkasten kenne, gab mir damals den Tipp es doch einmal mit Liebeskugeln zu versuchen. Anfangs konnte ich damit gar nichts anfangen, ich habe mich nicht so sehr für solches Spielzeug interessiert. Sie erklärte mir dann ganz genau, worum es sich bei diesen kleinen Freudenspendern im Detail handelt und das diese nicht nur ein Spielzeug fürs Schlafzimmer sein können, sondern auch ein ernsthaftes Trainingsgerät für einen strafferen Beckenboden und ein intensiveres Lustempfinden.

Ich war natürlich sehr skeptisch und konnte ihr nicht ganz glauben. Also beschloss ich, mir selbst ein Paar Liebeskugeln zuzulegen. Nach der Arbeit fuhr ich bei einem lokalen Sex-Shop vorbei und kaufte mir also ein Paar. Der Verkäufer war leider keine große Hilfe, also nahm ich einfach irgendwelche. Zuhause angekommen konnte ich es gar nicht erwarten, die witzigen Kugeln auszuprobieren, vielleicht hatte meine Freunde ja tatsächlich nicht übertrieben.

Zuerst war es etwas unbehaglich, weil mir das Einführen der Kugeln nicht auf Anhieb gelang. Nach ein paar missglückten Versuchen flutschen die Liebeskugeln dann aber doch noch in meine Scheide und es war ein seltsames Gefühl. Irgendwie aber auch angenehm, also beschloss ich, die Kugeln erst einmal eine Weile drin zu behalten. Ich merkte, wie ich meine Scheide kontrollieren musste, damit die Kugeln beim Stehen nicht hinaus gleiten.

Während ich anschließend den Abwasch erledigte, bemerkte ich die leichte Stimulation durch die Kugeln und es fing an, mir große Freude zu bereiten. Ich benutzte die Kugeln fortan häufiger, ohne meinem Dieter davon etwas zu erzählen. Nach ein paar Wochen schon bemerkte ich, dass ich eine viel bessere Kontrolle über die Muskeln im Bereich meiner Vagina hatte. Ich war ziemlich erfreut darüber, weil ich nicht daran glaubte, dass die Kugeln wirklich einen positiven Effekt haben werden.

Nachdem zu diesem Zeitpunkt schon wochenlang Funkstille im Bett herrschte, wollte ich unbedingt raus finden, ob die Liebeskugeln nun auch wirklich einen positiven Effekt auf das Liebesspiel haben. Dieter kam gerade von einer Geschäftsreise und ich habe ihn nach allen Regeln der Kunst verführt. Während unseres Liebesspiels habe ich jegliche Stimulationen viel intensiver wahrgenommen als sonst. Die neue Kontrolle über meinen Beckenbodenmuskel brachte darüber hinaus nicht nur mir sehr viel Freude. Seit diesem Erlebnis haben wir die Liebeskugeln fest in unser Liebesleben integriert und sind etwas experimentierfreudiger geworden.

 

Liebeskugeln ohne Unterwäsche (Barbara 41, Sachsen)

Moin, ich bin die Barbara aus Sachsen. Ich habe mir vor kurzer Zeit ein paar neue Liebeskugeln gegönnt, um meinen Mann verrückt zu machen. In jüngeren Jahren, immerhin bin ich aktuell schon 41, habe ich meine ersten Erfahrungen mit den kleinen Freudenspendern gemacht. Ich mag es seit dieser Zeit ganz besonders, mir im Sommer einen Rock anzuziehen und auf die Unterwäsche zu verzichten. So wird das Tragen der kleinen Kugeln zum echten Nervenkitzel 😉

Ich überrede meinen Mann dann gerne dazu, dass wir etwas unternehmen und sage ihm von meinem kleinen Geheimnis erst einmal nichts. Irgendwann im Laufe des Tages wird er das leise Geräusch der Liebeskugeln schon bemerken. Wenn er dann auch noch spitz kriegt, dass ich keine Unterwäsche trage, wird er immer ganz wuschig. Ich liebe es, zu genießen, wie er mich begehrt. Manchmal können wir uns dann gar nicht bis zuhause zusammen reißen und genießen einen Quickie unter freiem Himmel.

Zuhause angekommen genießen wir dann meistens noch viele Stunden unser Liebesspiel. Durch das Training mit den Liebeskugeln ist mein Beckenbodenmuskel richtig kräftig geworden, so dass ich ihn beim Verkehr gezielt zur Luststeigerung anspannen kann. Dies bereitet meinem Mann und mir immer sehr große Freude 😉

Ich bin mir dabei nicht ganz sicher, aber hin und wieder habe ich auch das Gefühl, dass sich mein Lustempfinden seitdem ich regelmäßig Liebeskugeln trage deutlich intensiviert hat. Vielleicht ist dies nur ein Placebo-Effekt, aber ich möchte auf die Kugeln irgendwie nicht mehr verzichten.

Mit Lustkugeln zum Höhepunkt (Miriam 25, Hamburg)

Hi, mein Name ist Miriam und ich bin 25 Jahre alt. Ich komme aus dem wunderschönen Hamburg und möchte euch ein paar Erfahrungen von mir mitLustkugeln erzählen. Ich habe mir vor ein paar Monaten ein paar gekauft, um meinen Freund einmal mit etwas neuem zu überraschen. Ich muss dazu sagen, dass wir große Freunde von Analverkehr sind. Wir sind an einem Abend schön Essen gegangen und waren danach noch etwas Trinken.

Ich hatte die Kugeln schon die ganze Zeit in mir und sie haben mich die ganze Zeit über leicht erregt und die Vorfreude auf den Abend verstärkt. Als wir dann zuhause angekommen sind und mein Freund mir wie gewohnt die Klamotten vom Körper zerrte, bemerkte er, dass ich schon ganz feucht bin und dass ich die ganze Zeit über Lustkugeln in mir hatte. Der Gedanke daran hat ihn und mich so richtig in Fahrt gebracht.

Wir haben das Vorspiel diesmal ausgelassen grins und er drang ziemlich zügig in meinen Hintern ein, während die Lustkugeln noch in meiner Vagina waren. Es fühlte sich ganz anders an, ihn in meinem Hintertürchen zu spüren, viel intensiver. Wir hatten wunderbar intensiven Analverkehr, ich habe meine Lustperle dazu gerieben und bin mehrfach zum Höhepunkt gekommen.

Wir haben uns hinterher kurz darüber unterhalten und auch er fand, dass sich der Analverkehr diesmal viel intensiver und deutlich enger angefühlt hat. Wir haben nach diesem Erlebnis die Lustkugeln häufiger beim Liebesspiel eingesetzt und tun dies auch heute noch. Also ich persönlich kann Lustkugeln jedem empfehlen, sie sind in jedem Fall eine Erfahrung wert.

Kommentar verfassen