Beckenbogentraining und Potenz

Viele Menschen möchten vital sein und eine positive Ausstrahlung haben, aber dafür muß man etwas tun.

Aber wer denkt in Verbindung mit Vitalität und Lebensfreude schon an seine Beckenbodenmuskulatur?

Dabei befindet sich dieser Bereich in der Mitte unseres Körpers und ist, wie aus den vorherigen Artikeln ersichtlich, für ganz wichtige Funktionen unseres Körpers zuständig.

Zu den wichtigen Funktionen gehört auch eine erfüllte und lebendige Sexualität, die man durch einen trainierten Beckenboden verbessern oder neu beleben kann.

Die Stärkung der Beckenbodenmuskulatur sorgt bei Frauen für eine bessere Steuerung des Lustempfindens und steigert die Orgasmusfähigkeit. Bei Männern ist eine Potenzsteigerung möglich, wie der folgende Artikel zeigt:

Potenz lässt sich bei Männern durch Beckenbodengymnastik trainieren!


Der Urologe Frank Sommer von der Kölner Universitätsklinik hat eine Untersuchung mit drei Gruppen von Männern, die an Potenzproblemen leiden, durchgeführt.

Die erste Gruppe absolvierte ein spezielles Beckenbodentraining, die zweite Gruppe nahm bei Bedarf ein potenzförderndes Medikament ein und die dritte Gruppe bekam ein Placebo verabreicht.

Rund 80 Prozent der Männer der ersten Gruppe konnten nach drei Monaten durch das gezielte Beckenbodentraining die Standfestigkeit der Erektion steigern. (www.paradisi.de5-08)

Ist Beckenbodentraining auch etwas für Männer?

Eine erschlaffte Beckenbodenmuskulatur ist kein frauenspezifisches Problem. Auch Männer können, wenn auch seltener, unter Problemen wie Harn- oder Darminkontinenz leiden. Ein trainierter Beckenbodenbereich verbessert aber auch die Qualität des Sexuallebens – insbesondere für Männer. Man kann sogar so weit gehen zu sagen, dass ein trainierter Beckenboden die Potenz stärkt, insbesondere gilt dies für gestresste, karrierefixierte Männer, die unter einer erektilen Dysfunktion leiden. Durch das Beckenbodentraining kann ‚Mann‘ die Durchblutung in der Lendengegend verbessern und so sein sexuelles Stehvermögen. Konsequentes Training konnte bei vielen Männern die Einnahme potenzsteigernder Mittel verringern – fünf Minuten am Tag anspannen und entspannen können aus dem Beckenbodenmuskel einen Hochleistungsmuskel machen.

Für Männer wie auch für Frauen gilt: Das Beckenbodentraining können Sie in jeder Situation einsetzen, es sind Anspannungsübungen, die man an den verschiedensten Orten, mal stark und mal schwach und unbemerkt ausführen kann. Zu Hause können Sie mit unserem kompletten Workout verschiedene Stellungen und unterschiedliche Durchgänge maßgeschneidert absolvieren.